Geschäftsaufgabe wegen neuer Geldwäscheregeln

Liebe Geldwäsche-Kunden, am Montag, 3. Dezember sind neue EU-Vorschriften zur Geldwäsche in Kraft getreten. Sie sollen Kriminellen den Zugang zu Finanzmitteln erschweren. Die neuen strafrechtlichen Bestimmungen sind gewiss wichtig und richtig. Doch leider treffen sie auch das ehrbare kleine und mittelständische Geldwäschereigewerbe ins Mark. Insbesondere neue Vorgaben zur Temperaturregelung, zur Geldwaschmittelqualität und zu den Trocknungsbestimmungen treiben die Energie- und Materialkosten…

Die Wasserlosklo-Verschwörung

Ein Mann merkt instinktiv, wenn er seine besten Tage hinter sich hat. Zum Beispiel daran, dass Mann sich darüber freut, wenn der Vorwerck-Vertreter klingelt. Ich persönlich interessiere mich nicht mehr so recht für die Dessouswerbung. Stattdessen habe ich mir jetzt das Panini-Sammelalbum für Treppenlifte gekauft. Mir fehlen nur noch sieben Modelle! Sonntag ist großer Tauschtag in der Seniorentagesstätte Abenddämmerung. Wenn…

Jetzt mal ToRo – Rezeptfreie Anmerkungen zur Gesundheitpolitik

Im Gesundheitswesen wird einiges umsonst gemacht, kostet aber trotzdem was. Meine Anmerkungen zur Gesundheitspolitik gibt es dagegen rezeptfrei, ohne Zuzahlung und ausdrücklich für Kassenpatienten. Unter dem Titel „Jetzt mal ToRo“ sind die satirischen Bemerkungen monatlich in der Digitalausgabe des AOK-Magazins „G+G“ als Video zu sehen oder als Audiobetrag zu hören. Im neuen Video geht´s um die Frage, warum sich ein…

Volk ohne Weltraum

In der Etatdebatte des Bundestages hat FDP-Chef Christian Lindner der Bundesregierung völlig überraschend eine unsolide Haushaltspolitik vorgeworfen. Er ärgert sich über so Pillepalle-Sachen wie Baukindergeld, Mütterrente, Brückenteilzeit. Die FDP denkt größer, weiter, allumfassend. Deshalb interessieren sich die Magentas momentan brennend für den Weltraumbergbau. In einer erfrischend kleinen Anfrage bittet die Fraktion die Bundesregierung „um eine Einschätzung der Weltraumbergbau-Technologie und der…

Neulich beim Kühlschrankplündern…

„Kühlschrankplünderungen haben etwas Anarchisches“, heißt es in dieser begnadeten PR-Prosa aus dem ZEITmagazin. So weit völlig korrekt. Wenn ich nachts den Kühlschrank plündere, entfesselt mein bedauernswerter Organismus in schlafraubenden Überstunden eine Nährwertorgie aus Delikatessaufschnitt, Käseröllchen in Marmelademousse, passiertem Nudelsalat an Nutellakruste oder maskierten Olivencroutons im Mayonnaisemantel. Das würde bei der Heldin dieser Werbung sofort Multiorganversagen auslösen. Deshalb knabbert sie nur glamourös an einem Äpfelchen. Ach herrje! Wenn sie sich beim Apfel aus dem Kühlschrank nur ja nicht den erbsengroßen Magen verrenkt. Aber sie wird den kleinen Happen gewiss nicht inhalieren – steht doch am nächsten Tag das Fotoshooting für Übergrößen an.

Schneller zum Arzttermin

Terminvermittlungsservice schön und gut. Aber um schneller einen Termin bei Ärztin oder Arzt ihrer Wahl zu bekommen, müssen sich Patienten schon mehr einfallen lassen. Schließlich heißt es Arztbesuch. Und wer zu Besuch kommt, der bringt natürlich auch was mit.

Der neue Audiobeitrag aus der Serie „Rezeptfreie Anmerkungen zur Gesundheitspolitik“.

Patriotische Kamberkrebse gegen die Kalikosierung des Abendlandes

Kennen Sie den Kalikokrebs? Sicher ist er Ihnen eher unter seinem lateinischen Namen Orconectes immunis bekannt. Der ursprünglich aus Nordamerika stammende Flusskrebs breitet sich gerade ziemlich dreist von Südwestdeutschland den Rhein runter nach Norden aus. Dabei rückt er dem heimischen Kamberkrebs bedrohlich auf die Schale. Der Kalikokrebs ist ein Neozoon. Ein Kollege, der sich mit oder ohne Einfluss des sogenannten homo…

Dank sei Gates! Das Gesundheitswesen ist digitalisiert

 Dank sei Gates! Der IT-Gott hat den digitalen Knoten durchschlagen: Weil Ärzte, Krankenhäuser und Krankenkassen online partout nicht miteinander können, werden jetzt einfach die Patienten digitalisiert. Gesundheitsminister Jens Spahn ist schwer begeistert. Das 1. GKV-Patientendigitalisierungsgesetz ist auf dem Weg… („Rezeptfreie Anmerkungen zum Gesundheitswesen“ – Folge 2) „Jetzt mal ToRo“ – Alle Videos und Audiobeiträge

Exklusiv: Maaßen wird Vorstandschef der Dioptrienos AG

Die neue GroKo-Krise ist gelöst: Nicht-mehr-Verfassungsschutzpräsident und Nun-wohl-doch-nicht-Innenstaatssekretär Hans-Georg Maaßen wechselt in die Wirtschaft. Das hat Satzverstand aus gelegentlich gut unterrichteten Kreisen im weiteren Umfeld nicht näher genannter Regierungsvertreter erfahren. Danach übernimmt der 55-Jährige schon Anfang Oktober den Vorstandsvorsitz der Dioptrienos AG. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Dresden produziert Spezialsehhilfen und ist unter anderem Weltmarktführer für rosarote Brillen. Maaßen verdankt…

„Shize“ sagt man nicht, „shyze“ schreibt man

Ist das zu glauben? Die Thalia-Filiale meines Vertrauens hat mein Zeugnis nicht anerkannt. „Gilt nicht, zu alt“, sagt die sonst sehr freundliche Buchhändlerin knapp. „Dabei ist sie mindestens in meinem Alter. Aber das sage ich ihr nicht. Bis heute gab´s bei den Bücherdealern einen 20-Prozent-Gutschein für eine Eins in Deutsch. Aus pädagogischen Gründen waren in den Nachlass auch alle einbezogen,…

Ab wann ist der Deutsche deutsch?

Dank Herbert Grönemeyer wissen wir, wann ein Mann ein Mann ist. Dank Dr. Christian Blex wissen wir, wann ein Deutscher deutsch ist. „Der Bundespräsident stellt Deutsche mit jahrundertealten Wurzeln mit gestern Zugewanderten gleich“, ereifert sich der alternativdeutsche Abgeordnete im Landtag von Nordrhein-Westfalen. Frank Walter Steinmeier hat in einem Interview mit der Rheinischen Post gesagt: „Wir sind ein Einwanderungsland. Die Zuwanderung,…

Demnächst…äh…heute in der Weihnachtsbäckerei…

84 Prozent der Menschen in Deutschland wollen nicht schon im August oder September Spekulatius, Lebkuchen und Schokokläuse im Supermarkt sehen. Das hat die Gesellschaft für Konsumforschung vor knapp einem Jahr ermittelt. Die Stutenkerle wurden nicht gefragt. Mit schlimmen Folgen: Sechs von den sieben Weckmännern in dieser Bonner Bäckerei haben den schwülen Spätsommertag nicht überlebt. Es waren gerade die 16 anderen Prozent in der Gegend.

 

Satzverstand benutzt Cookies und Google Analytics, um zu sehen, wer online anklopft. Einverstanden?