Weil die Mark Geburtstag hat: 70 Prozent auf alle Banknoten!

Tolle Aktion zum 70. Geburtstag der D-Mark! Die Landeszentralbank Westostwestfalen (LZB WOW) hat ihren Kundinnen und Kunden am 20. Juni satte 70 Prozent Jubelrabatt auf alle Banknoten geschenkt. Zusätzlich gab es 70 Prozent auf bereits reduzierte Münzen. „Damit wollten wir an die Währungsreform am 20. Juni 1948 erinnern“, sagt Finanzvorstand Erwin D. Drüggelte.

Am Sitz der LZB WOW im beschaulichen Störmede herrschte gleich nach Bekanntwerden der Aktion am frühen Mittwochmorgen Jubelstimmung. „Supersache“, sagt Meike Strohtes, die bei der Durchfahrt auf die Rabattparty aufmerksam wurde. „400 Euro für 120 Euro – Wahnsinn“, freut sich die 46-jährige Veranstalterin von Tupperpartys.

Schon gegen 9 Uhr war kein Durchkommen mehr vor der Bank. Vor beiden Bankschaltern bildeten sich lange Schlangen, die schnell bis zu den Ortsausgängen nach Geseke und Langeneicke reichten. Viele Menschen wurden über eine Eilmeldung des Lokalradios auf die Aktion aufmerksam und deckten sich drei Wochen vor Sommerferienbeginn günstig mit Urlaubsgeld ein.

„Ab 10 Uhr haben wir den Ort komplett abgeriegelt und Pendelbusse eingesetzt“, berichtet Polizeisprecherin Anne-Karin Stülpnagel. Gemeinsam mit Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr regelte bis zum vorzeitigen Geschäftsschluss eine Einsatzhundertschaft des Finanzamtes Lippstadt den Geldverkehr. Nach Angaben der Polizei hielten sich zeitweise mehr als 15.000 Schnäppchenjäger im Ortskern auf. Vom Malteserhilfsdienst aus Geseke und den örtlichen Landfrauen wurden sie mit Getränken und Schnittchen versorgt.

Zur Enttäuschung vieler hieß es aber bereits um 14.21 Uhr „Ausverkauft!“. Eine Stunde zuvor hatte die Bankleitung noch unter starken Sicherheitsvorkehrungen Notennachschub aus den LZB-Filialen in Mönninghausen und Bönninghausen herangeschafft.

„Das Geld ist weggegangen wie Bienenstich von Lenze“, freut sich Jupp Schlunterbüx. Für den Geburtstag der Mark hat der erfahrene Banknotenwart auf sein geliebtes Powernapping von 12 bis 14 Uhr im Tresorraum verzichtet.

Aus Sicht von Finanzvorstand Drüggelte ist die Rabattaktion ein Riesenerfolg: „Wir haben heute in wenigen Stunden mehr Geld verkauft als sonst im ganzen Jahr.“ Am späten Nachmittag zieht er Bilanz: Exakt 3.157.897,44 Millionen Euro hat die LZB WOW für beeindruckende 947.369 Euro verkauft.

Der Vorstand will jetzt in Ruhe beraten, wie die Einnahmen verwendet werden. Für das bevorstehende Schützenfest im Juli verspricht Drüggelte dem Ort aber bereits eine großzügige Freibier- und Würstchenspende.

„Seit dem G20-Gipfel beim Schützenfest letztes Jahr gab´s hier nich mehr so´n Gewerks“, staunt nach dem Abzug der Einsatzkräfte die schwerhörige Käthe Strungel (88). Sie ärgert sich allerdings, dass „der Schlunterbüx“ ihren Millionenscheck der Kreissparkasse Büren von 1923 nicht eingelöst hat. „Wie soll ich denn nach Büren kommen, fährt doch kein Bus mehr“, grummelt die Rentnerin.

Auch ihre drei älteren Freundinnen sind sauer. Sie hatten am Vormittag schnell noch reichlich 605 Millionen Reichsmark aus ihren Nachttischschubladen zusammengeklaubt. Doch auch die über 90 Jahre alten, aber tadellos gepflegten Noten habe die Bank schnöde abgelehnt.

„Wie 1948. Da hat uns schon der Oppa von dem Schlunterbüx die Scheine nich in Mark umgetauscht“, schimpft Lisbeth Hahsewinkel. „Das war doch damals viel Geld“, erinnert sich Käthe Münnekesmohte. Jetzt wollen die vier Damen ihr gesamtes Scheinvermögen dem örtlichen Geselligkeitsverein vermachen.

Zum Schnäppchenkönig des Tages avancierte Heinz-Holger Laubenkempermeyer. Der erst vor kurzem als Züchter der ersten Weltraumrübe bekannt gewordene Biolandwirt aus Mittelhausen erstand 30.000 Euro für sagenhaft günstige 10.500 Euro. Den hübschen Gewinn will er jetzt wieder in die Zuckerrübenforschung investieren.


© Satzverstand 20. Juni 2018

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .