Bilder

Neulich im virologischen Kompost…

Die Meisterschaft in der 1. Bundesviroliga scheint entschieden. Mit 400.334 Followern bei Twitter hat sich Prof. Christian Drosten am Pfingstwochenende nahezu uneinholbar von Verfolger Prof. Alexander Kekulé mit lediglich 66.627 Followern abgesetzt. Drosten scheint sich seiner Sache bereits sehr sicher. Eine Corona-Rückrunde halte er für nicht mehr unbedingt angesagt, sagte der Charité-Chefvirologe dem Magazin „Der Spiegel“.

Après Hamstern – Leichter Rätselspaß zum Wochenende

Und hier die gute Nachricht: Die deutsche Klopapier-Lieferkette erweist sich auch in der Coronaviruskrise als lückenlos und reißfest. Laut Satzverstand-Krisenbarometer bevorzugt der durchschnittliche Hamsterkäufer die 16-Rollen-Packung á 200 Blatt, anschmiegsam 3-lagig mit 33 Prozent Recyclingfaser im oberen unteren Preissegment. Haaatschie….!

Neulich beim enttäuschten Kleingeld…

Spätestens seit Peter Hahnes Heileweltbestseller „Hände weg von unserem Bargeld!“ wissen wir, dass DIE DA OBEN uns permanent hinters Licht führen, ausbeuten und bevormunden wollen. Der jüngste Schritt zu unser aller Entmündigung ist der perfide Vorschlag der nachweislich von Außerirdischen gesteuerten EU-Kommission, die Ein- und Zwei-Cent-Münzen abzuschaffen. Angeblich sei das Prägen teurer als der Münzwert und das Klimpergeld dem Handel lästig. Das ist kein Argument. Auch bei Peter Hahnes Buchausbrüchen übersteigt der Materialwert den geistigen Nennwert um ein Vielfaches. Im Bundestag haben sich FDP, Linke und Alternativdeutsche jüngst für den Erhalt der Cent-Winzlinge ausgesprochen. Eine merkwürdige Allianz. Sollten nicht gerade die Alternativdeutschen auf den Tischen volkstanzen, weil nach dem Verschrotten der Kleincents bis zum Todesstoß für den satanischen Euro nur noch vier Münzen im Weg lägen?

Neulich bei den Wartezimmerzeitschriften…

Die Apotheken Umschau ist die unter Publikumsmagazinen mit Abstand unbeliebteste Wartezimmerzeitung. 87 Prozent der befragten Zeitschriften halten die Umschau für arrogant, besserwisserisch, egoistisch und auflagengeil. Für die Umfrage im Auftrag von Satzverstand hat die Universität Mönninghausen-Bönninghausen acht Wartezimmerzeitschriften in einer Allgemeinarztpraxis im Rheinischen repräsentativ befragt.

Winterzauberwetterwut – Leichter Rätselspaß zum Wochenende

„Klimahysterie“ ist das Unwort des Jahres. Die Buchhandlung Ihres Vertrauens hat Ihnen dazu gerne einen passenden Wutwetter-Thementisch gedeckt.

Sollten Sie (noch) nicht unter Klimahysterie leiden, lesen Sie sich einfach zwei Meter weiter rechts durch die zauberhafte Winterwunderwelt.

Wer sich noch nicht entscheiden mag, findet Unterschlupf in der heimelig-geheimen „Peter-Wohlleben“-Nische.

Vielleicht hilft Ihnen ja der leichte Rätselspaß zum Wochenende bei Ihrer ganz persönlichen Entscheidung…