Ausbildung und berufliche Stationen

Foto: Schultzki

Thomas Rottschäfer M.A.

(∗ 5. März 1967 in Geseke, Kreis Soest, NRW)

 


    • Freiberuflicher Fachjournalist für Gesundheitspolitik und Autor seit Juni 2013.

 

    • September 2012 bis Mai 2013: Pressesprecher/Leiter Kommunikation der Ärztekammer Schleswig-Holstein, Bad Segeberg.

 

    • Januar 2010 bis August 2012: Leitender Redakteur bei der Kompart-Verlagsgesellschaft mbH, Berlin.

 

    • 2008/2009: Ein Jahr Elternzeit, anschließend Teilzeittätigkeit für die Kompart-Verlagsgesellschaft mbH, Bonn/Berlin.

 

    • April 2003 bis Dezember 2007: Chefredakteur Aktuelles/Internet bei der Kompart-Verlagsgesellschaft mbH, Bonn.

 

    • Januar 2000 bis März 2002: Redaktionsleiter AOK-Medienservice bei der Kompart-Verlagsgesellschaft mbH, Bonn.

 

    • Januar 1996 bis Dezember 1999: Redakteur für Öffentlichkeitsarbeit, ab 1998 Pressesprecher der Klinikärztegewerkschaft Marburger Bund/Bundesverband, Köln.

 

    • September bis Dezember 1995: Redakteur/CvD Hellweg-Radio, Soest (NRW-Lokalradioverbund).

 

    • April 1990 bis Mai 1995 Studium Geschichte, Politikwissenschaften und Katholische Kirchengeschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität Bonn (Abschluss Magister Artium mit „Sehr gut“). Thema der Magisterarbeit: Lokalzeitung im Dritten Reich – Das Beispiel der „Geseker Zeitung“

 

    • Während des Studiums freie Tätigkeit für den NRW-Lokalsender Hellweg-Radio (Soest), die Agentur ddp/ADN (Bonn) und die „Lippstädter Zeitung“
    • „.

 

    • Januar 1989 bis März 1990: Wehrdienst (Pressestelle 1. Heereskorps, Münster, Mitarbeit an der Truppenzeitschrift „Heer“).

 

    • April 1987 bis Dezember 1988: Redaktionsvolontariat „Lippstädter Zeitung“ (Mantelredaktion: Westfälischer Anzeiger, Hamm)

 

    • September 1986 bis März 1987: Redaktionspraktikum bei der „Lippstädter Zeitung“

 

    • Juni 1986: Abitur am Gymnasium Antonianum Geseke (Kreis Soest, NRW)