Persönliches und Beruf(ung)

26 Buchstaben hat das Alphabet – und damit schier unendliche Möglichkeiten, die kleinen Racker wortreich zu mischen. Das ist ausgesprochen nützlich. Denn ich lebe von Anbau und Verkauf leseleicht angerichteter Buchstabensalate.

Kontaktieren Sie mich gerne, wenn Sie Textaufgaben aller Art mit professioneller Unterstützung lösen möchten. Im Sortiment sind auch Glossen und Satire.

Mein inhaltlicher Schwerpunkt ist seit vielen Jahren die Gesundheitspolitik. Doch auch „ungesunden“ Themen begegne ich mit journalistischem Verständnis. Und in diesem Blog lasse ich vor allem Herzblut in meiner ironische Ader pulsieren.

→ Arbeitsproben


Mit neun Jahren bekam ich eine kleine Reiseschreibmaschine geschenkt. So bin ich dem Schreiben verfallen. Seit meinem Zeitungsvolontariat verdiene ich damit auch meine Brötchen. Nach Stationen bei Zeitung, Radio, Pressestellen und Verlag bin ich seit 2013 freiberuflich unterwegs.

Die kleine „Olympia Traveller“ von 1976 begleitet mich noch immer. Neben meinem Schreibtisch lauert sie auf einen langen Stromausfall.

Die Hauptrolle in diesem Blog spielt das nicht immer ganz ernst zu nehmende lokale Weltgeschehen. Wobei ich den Blick gerne auf die wunderbare Welt der Westfalen lenke. Denn geplant und geboren, mit der richtigen Religion versehen und leidlich erfolgreich beschult wurde ich in der Westostwestfalenmetropole Geseke.

Bei der Einordnung der Zeitläufte unterstützt mich gelegentlich mein Alter Ego Erwin D. Drüggelte. Der Experte aus Berufung und Leidenschaft ist vor vielen Monden als Comedyfigur bei „Hellweg-Radio“ entstanden und hat sich inzwischen als Allround-Professor der Westostwestfalen-Universität Mönninghausen/Bönninghausen (UMöBö) weltweit einen Namen gemacht.

Darauf können Sie sich verlassen:

Alle Texte dieses Blogs werden ohne Zusatz künstlicher Intelligenz handgetippt, in der hauseigenen Haarspalterei schonend redigiert und vegan gespeichert.

Auf ein Wort zum Thema „alternative Fakten“:

Seit Mitte Mai 2019 enthalten alle neuen Texte einen IronieScore. So sehen Sie auf den ersten Blick, wie viel Ironie, Satire oder Spökes in und zwischen den Zeilen enthalten sind.

Prof. Drüggelte hat das einfache und verständliche Ironieleitsystem von Rot über Gelb nach Grün exklusiv für Satzverstand entwickelt. Der IronieScore hat das 2017 eingeführte „Good-Fake-News“-Gütesiegel abgelöst. Sie finden dieses Qualitätszertifikat noch in älteren Texten.