Neulich bei den sehr erleichterten Corona-Warn-Enten…

Die Stadt Bonn setzt jetzt bei der Pandemie-Bekämpfung verstärkt auf Corona-Warn-Enten. Bei den Tieren handelt es sich nach Angaben des städtischen Gesundheitsamtes um hochbegabte Laufenten, die sich für eine zweiwöchige Weiterbildung zur Virenspürente beim Robert-Koch-Institut qualifiziert haben. Die Corona-Warn-Enten ergänzen im Rahmen eines vom Bundesforschungsministerium geförderten Pilotprojektes die im Bonner Stadtgebiet installierten Corona-Ampeln. „Die Corona-Warn-Enten werden immer als Pärchen eingesetzt und bedienen selbständig die Ampeln“, heißt es in der Presseinfo der Stadt. „Der Erpel schnattert beim Überschreiten eines R-Wertes von 1,5 über den Lautsprecher. Die Ente schaltet die Ampel bei Erreichen einer Sieben-Tage-Inzidienz von 55,88 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner auf Rot.“

Das Bild zeigt die Corona-Warn-Enten im Einsatz im Bonner Stadtteil Endenich (Auf dem Hügel, Ecke Hermann-Wandersleb-Ring). Verkehrsteilnehmer werden dringend gebeten, die Corona-Warn-Enten während des Dienstes nicht anzusprechen. Nach Feierabend stehen die Vögel gerne für Fragen zur Verfügung.

Wie funktioniert die Corona-Freikartenbörse zu Weihnachen, Prof. Drüggelte?

Zu Weihnachten lassen uns die Corona-Racker von der Lockdown-Leine. Über die Festtage dürfen sich bis zu zehn Personen aus verschiedenen Haushalten lamettaselig an den Nerven sägen. Was viele im Kleingedruckten überlesen haben: Wer weniger als zehn Personen an der Futterkrippe versammelt, kann überzählige Plätze über die neue Corona-Christmas-Freikartenbörse (CCFB) verkaufen. Dazu drei schnelle Fragen an CCFB-Mitentwickler Prof. Erwin D. Drüggelte.…

Mehr Europa in der Gesundheitspolitik

Deutschland übernimmt am 1. Juli für sechs Monate die EU-Ratspräsidentschaft. Die Corona-Pandemie bestimmt Themen- und Terminpläne der Bundesregierung. Doch ausgerechnet die alles überschattende Krise könnte sich als Geburtsstunde einer stärkeren gemeinsamen europäischen Gesundheitspolitik herausstellen. Für die neue Ausgabe des AOK-Magazins „Gesundheit + Gesellschaft“ habe ich einen Situationsbericht geschrieben und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gefragt, wie er sich die künftige Zusammenarbeit im…

„Corona Chrono“ – Wochenrückblick vom 6. bis 12. Juni

„Testen, testen, testen“ – Darin sind sich fast alle einig. Doch bei den Kosten für die geplanten Massentests hört die Einigkeit auf. Die Krankenhäuser bekommen jetzt mehr Geld, während die Vergütung für die Labore der niedergelassenen Ärzte ab 1. Juli sinkt. Die Krisen-Gemeinschaft im Gesundheitswesen bröckelt wieder. Auch die Virologen machen weiter Schlagzeilen: Hendrik Streeck äußert sich kritisch zum Lockdown…

„Corona Chrono“ – Wochenrückblick vom 30. Mai bis 5. Juni

Die Bundesregierung will das Land „mit Wumms“ aus der Krise führen. Dafür machen Finanzminister Olaf Scholz und die GroKo mehr als 130 Milliarden Euro locker. Einige Milliarden aus dem Konjunkturprogramm sollen auch in das Gesundheitswesen fließen, unter anderem für ein „Zukunftsprogramm Krankenhäuser“. Und um für die nächste Epidemie besser gerüstet zu sein, will der Bund die inländische Produktion von Schutzausrüstung,…

Neulich im virologischen Kompost…

Die Meisterschaft in der 1. Bundesviroliga scheint entschieden. Mit 400.334 Followern bei Twitter hat sich Prof. Christian Drosten am Pfingstwochenende nahezu uneinholbar von Verfolger Prof. Alexander Kekulé mit lediglich 66.627 Followern abgesetzt. Drosten scheint sich seiner Sache bereits sehr sicher. Eine Corona-Rückrunde halte er für nicht mehr unbedingt angesagt, sagte der Charité-Chefvirologe dem Magazin „Der Spiegel“.

„Corona Chrono“ – Wochenrückblick vom 23. bis 29. Mai

Die Corona-Krise könnte zur Geburtsstunde einer neuen europäischen Gesundheitspolitik werden. EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides plant das Programm „EU4Health“ mit einem Budget von rund 9,4 Milliarden Euro. Das übersteigt den bisherigen Etat um 2.000 Prozent. In Deutschland ging es in der vergangenen Woche beinahe mehr um die Virologen als um das Virus. Und das Robert-Koch-Institut meldet zum Start in das Pfingst-Wochenende einen…

Satzverstand erfasst nur unbedingt notwendige Daten, um Zugriffe zu zählen und Kommentare zu ermöglichen.